Interview zu PDF 2.0 (ISO 32000-2:2017)

Vor kurzem wurde ich von einem bekannten Blog für Online-Druckereien um ein schriftliches Interview zu PDF 2.0 gebeten. Leider fand der Eigentümer des Blogs meine Antworten “zu technisch” für seine Leser. Da meine Leser in dieser Hinsicht sicher mehr Verständnis haben, publiziere ich das Interview eben nun auf PDF-AKTUELL…

Weiterlesen / Read more …

Die fünf grössten «Bremsen»
für die Workflow-Automatisierung

Zusammen mit dem Deutscher Drucker hat die Impressed GmbH die fünf grössten «Bremsen» in der Workflow-Automatisierung herausgearbeitet:

  1. Inkompatibilitäten
  2. Fehlende Standardisierung
  3. Angst vor hohen Investitionskosten
  4. Gefangen in alten Strukturen
  5. Mangelndes Wissen um die heutigen Möglichkeiten

25 Jahre PrePress-Consulting
Stephan Jaeggi

PrePress-ConsultingAm 15.1.1992 wurde die Gründung meiner Firma PrePress-Consulting Stephan Jaeggi im Handelsregister des Kantons Basel-Landschaft publiziert. Obwohl die Vorbereitungen natürlich schon einige Zeit vorher begonnen hatten, gilt dies als das offizielle Gründungsdatum.

Anfänglich hatte ich den Ehrgeiz, den gesamten Prepress-Bereich abzudecken. Ich habe meine Kunden bei der Evaluation und Einführung von neuer Hard- und Software (vom Redaktionssystem bis zur Belichtung), bei der Prozess-Optimierung und auch bei Database-Publising-Projekten unterstützt. Bald einmal wurde dies zu viel und 1996 habe ich beschlossen, meine Aktivitäten auf die PDF-Technologie zu konzentrieren. Zum gleichen Zeitpunkt habe ich meine ersten PDF-Seminare durchgeführt.

Weiterlesen / Read more …

Informationsabend über PDFX-ready Online Tools

Am 25. Oktober 2016 führte PDFX-ready an der Berufsschule für Gestaltung Zürich (BfGZ) einen Informationsabend durch. Über hundert Teilnehmer haben an dieser ersten öffentlichen Vorstellung der finalen Version der PDFX-ready Online Tools teilgenommen.

Weiterlesen / Read more …

100. Ausgabe von PDF-AKTUELL

Heute ist die 100. Ausgabe des Newsletters PDF-AKTUELL erschienen! Die erste Ausgabe wurde am 9.2.1999 veröffentlicht:

PDF-AKTUELL-Nr1

Im Archiv sind die meisten alten Ausgaben noch verfügbar. Leider gingen einige wenige Ausgaben “verloren”. Die meisten Links funktionieren natürlich nicht mehr. Aber ich nutze das Archiv gerne, um nachzuschauen, wann z.B. eine bestimmte Version einer Software erschienen ist und welche neuen Funktionen darin waren.

Die ersten Newsletter wurden mit Adobe PageMill, dem ersten WYSIWYG-Editor für HTML-Seiten, erstellt. Die Gestaltung ist relativ hässlich (einige Leute haben sie allerdings auch schon als “Kult” bezeichnet).

Ab PDF-AKTUELL Nr. 81 vom 14.3.2014 habe ich dann auf WordPress (mit dem Newsletter-Plugin) umgestellt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Versand funktioniert es mittlerweile recht gut.

Seit PDF-AKTUELL Nr. 83 gibt es den Newsletter auch in Englisch. Und dank Google Translate auch in 120 weiteren Sprachen. 😉

Das Ziel ist auch weiterhin, einmal im Monat eine Zusammenfassung aller wichtigen Neuheiten zum PDF in der Druckproduktion per E-Mail an alle Abonnenten zu versenden. Die Anmeldung für den Newsletter ist kostenlos.

PDF-AKTUELL Nr. 100 bietet einen Rückblick auf die Drupa 2016. U.a. mit meinem Vortrag an den PDF Days Europe in dem ich die wichtigsten PDF-Trends an der Drupa zusammengefasst habe.


Publisher-Kolumne: 10 Jahre PDFX-ready

Ich habe für die Dezember-Ausgabe der Schweizer Fachzeitschrift Publisher eine Kolumne zu 10 Jahre PDFX-ready verfasst. Darin werden die Ergebnisse der bisherigen Arbeit sowie die verschiedenenen Zertifizierungen kurz beschrieben.


Neue ECI-Profile für Bogenoffsetdruck

Am 30. September 2015 haben in einem Kick-off-Event des Bundesverbands Druck und Medien (bvdm), die European Color Initiative (ECI) und die FOGRA die Arbeitsmittel zur Umsetzung des neuen Druckstandards ISO 12647-2:2013 vorgestellt.  Von der Veranstaltung in Stuttgart gibt es auf der ECI-Webseite zwei Videoaufzeichnungen und die Präsentationen sowie weitere Informationen.

Die vor zwei Jahren überabeitete ISO-Norm berücksichtigt die jüngsten technischen Entwicklungen und Normvorgaben bei Messtechnik und Standardbeleuchtung. Für Druckbedingungen mit optisch aufgehellten Papieren kann so eine verbesserte Prozess-Steuerung erreicht werden. Damit sollen Farbmessdaten und visueller Eindruck von Prüf- und Auflagendrucken künftig besser in Übereinstimmung gebracht werden – ein Praxisproblem, das insbesondere bei Papieren mit optischen Aufhellern relevant ist.

Weiterlesen / Read more …

Preflight wird 25 Jahre alt

Jaeggi2_84x88Im Sommer 1990 hat mein Kollege Chuck Weger das Konzept und den Begriff “Preflight” zum ersten Mal vorgestellt. 1993 kam das Programm FlightCheck von Markzware heraus, das Daten verschiedener Layoutprogramme (Aldus PageMaker, QuarkXPress, später Adobe InDesign) prüfen konnte. Eines der ersten Preflight-Programme für PDF (PDF Checkup) wurde von Enfocus entwickelt. Später kam der Callas pdfInspektor, der heute Bestandteil der Callas pdfToobox ist, hinzu. 2002 wurde der kostenlose PDF/X-3 Inspector (Freeware) für Acrobat 5 veröffentlicht, der die Erzeugung und Prüfung des soeben erschienen ISO-Standards PDF/X-3 ermöglichte. Im April 2003 hat Adobe eine Preflight-Funktion auf Basis des Callas pdfInspectors in Acrobat 6 implementiert. Auch in der neusten Acrobat-Version stammt die Preflight-Funktion von Callas. PDF-Preflight gibt es inzwischen auch als Server-Versionen: Enfocus PitStop Server und Callas pdfToolbox Server. Auch Online-Dienste sind verfügbar.

Weiterlesen / Read more …

Acrobat DC (noch) nicht reif für täglichen Einsatz

Jaeggi2_84x88Liebe PDF-Anwender

Vor gut einem Monat ist Acrobat DC herausgekommen. Neben dem Problem, dass Adobe klammheimlich bei der Installation Acrobat XI löscht, bringt die neue Version auch einige neue Fehler und eine komplett neue Benutzeroberfläche. Viele Anwender sind unzufrieden mit der neuen Benutzeroberfläche. Es werden tatsächlich für viele Routine-Funktionen mehr Mausklicks benötigt als in früheren Versionen.

Auf der anderen Seite bietet Acrobat DC für den Umgang mit digitalen Druckvorlagen ausser der Möglichkeit der Verwendung von Variablen im Preflight keine nennenswerten Verbesserungen.

Daher ist meine Empfehlung für Anwender aus der Druckproduktion, mit dem Umstieg auf Acrobat DC vorläufig noch zu warten, bis Adobe die Probleme mit der Benutzeroberfläche und die Fehler beseitigt hat. Ausserdem sind noch nicht alle Plug-ins auf dem Mac 64bit-kompatibel.

In meiner PDF Master Class II bespreche ich die neue Acrobat-Version kritisch, sodass sich jeder Teilnehmer selbst ein Bild machen kann:

Bis bald

Stephan Jaeggi


Start der neuen Webseite und des neuen Newsletters

Liebe PDF-Anwender

Wie im letzten PDF-AKTUELL angekündigt, habe ich eine neue, moderne Webseite mit einem Blog erstellt. Die neue URL lautet http://www.pdf-aktuell.ch. Es gibt auch einen neuen Newsletter, in dem die wichtigsten Blog-Meldungen regelmässig an die Newsletter-Abonnenten per E-Mail verschickt werden.

Die Abonnenten des alten Newsletters sind in die neue Mailingliste übernommen worden. Sie müssen sich also nicht neu anmelden!

Ich habe den Blog schon seit über einem halben Jahr mit den Meldungen gefüttert, die in den letzten beiden Newslettern im alten Format erschienen sind, sodass der Blog schon gut gefüllt ist.

Weiterlesen / Read more …

PDF/VT White Paper der Ghent Workgroup

PDF-AKTUELL – Nr. 81 / 26. März 2014

PDF/VT: Overview and Practice

Die Ghent Workgroup hat eine White Paper mit einer Einführung zu PDF/VT, dem ISO-Standard für variable Daten und Transaktionsdruck, veröffentlicht.

Das Thema PDF/VT wird auch in meinen PDF/X-4 Seminaren behandelt.