Kostenloses Webinar über Ghent PDF Output Suite 5.0

Am 11. Januar habe ich für die Ghent Workgroup (GWG) ein Webinar gehalten über die Ghent PDF Output Suite 5.0, deren Projektleiter ich in meiner Funktion als Leiter der Arbeitsgruppe Process Control der Ghent Workgroup bin.

Es gibt eine Webinar-Aufzeichnung (36 Min.) und die englische Präsentation kann anschaut resp. herunterladen werden.


Der (Un)sinn von Druckermarken
in PDF-Druckvorlagen

Im Publishingblog ist unter dem Titel Der Drucker braucht das nicht ein Beitrag über den Sinn und Unsinn von Druckermarken (Passkreuze, Schnittzeichen, Anschnittsmarken, Farbkontrollstreifen, etc.) in digitalen Druckvorlagen erschienen.

Die Marken stören bei der Weiterverarbeitung (Ausschiessen) der Einzelseiten zu Druckbogen und müssen vom Ausschiessprogramm entfernt werden.

Ein vierfarbiger Farbkontrollstreifen bewirkt, dass aus einem einfarbigen Job mit einer Schmuckfarbe unnötigerweise ein fünffarbiger Job wird.


Erfolgreiches Seminar bei der Fogra in München

Am 5.12.17 durfte ich mein Seminar PDF Color Management in der Praxis in den neuen Räumlichkeiten der Fogra in München in einem vollen Konferenzsaal durchführen:

Als zusätzliches Schmankerl hat der Andreas Kraushaar, Leiter der Abteilung Vorstufentechnik bei der Fogra, einen Vortrag über Multicolor-Druck beigesteuert.

Die Veranstaltung war im Vorfeld schon ausgebucht. Auf Grund der grossen Resonanz werde ich für Wiederholungen des Seminars am 11. April und 8. November 2018 erneut die Reise von der Schweiz nach München-Aschheim antreten. Bei der Fogra wird das Seminar unter der Bezeichnung Farbsicherer Workflow mit PDF/X in der Praxis angeboten. Sichern Sie sich doch jetzt schon Ihren Platz zu einem dieser beiden Termine über www.fogra.org/fogra-veranstaltungen/schulungen/


Acrobat 2018 Update
mit Fehlerbehebungen für die Druckproduktion

Adobe hat ein nicht geplantes Update für Acrobat 2018 auf Version 18.009.200.50 veröffentlicht.

Es enthält u.a. die Behebungen für zwei Fehler aus der Druckproduktion:

  • Acrobat-Absturz beim Betrachten von PDFs in der Ausgabevorschau mit eingeschalteter Überdrucken-Simulation.
  • Acrobat-Absturz/-Hänger bei der Konvertierung von Schmuckfarben (Spot) zu CMYK.

Obwohl ich diese Funktionen oft verwende, hatte ich keine Probleme mit diesen beiden Funktionen festgestellt. Da die Konvertierung von Schmuckfarben zu CMYK ein festes Thema in meinem Seminar PDF Colormanagement in der Praxis ist, wäre mir ein solches Problem sicher aufgefallen. Es wurden mir auch keine derartigen Probleme von Seminarteilnehmern oder Lesern von PDF-AKTUELL gemeldet.

(Die Anwender der Kauf-Version gehen übrigens leer aus…)


Folien von Vortrag bei
InDesign User Group in Stuttgart

Am 13. November war ich zu Gast bei der InDesign User Group (IDUG) in Stuttgart. Der Hörsaal in der Hochschule der Medien war rappelvoll:

Und hier ist mein Vortrag:

Download IDUG-Stuttgart_PDF-Workflow-StephanJaeggi.pdf (PDF, 3.8MB)


Ein Jahr PDFX-ready Online Tools

Am Morgen des 26. Oktober 2016 wurden nach einem gut besuchten Informationsabend in Zürich die PDFX-ready Online Tools freigeschaltet, die ich für PDFX-ready entwickelt habe. Bereits zu Beginn wurden drei Tools zur Verfügung gestellt:

Es gibt eine FREEWARE– und PREMIUM-Versionen für Mitglieder von PDFX-ready.

Die im vergangenen Jahr gemachten Erfahrungen sind grundsätzlich positiv. Der Enfocus Switch-Server mit den Programmen Callas pdfToolbox und ColorLogic ProfileTagger läuft sehr stabil. Es gab allerdings einige wenige Probleme.

Weiterlesen / ContinueEin Jahr PDFX-ready Online Tools

Vortrag bei InDesign User Group
in Stuttgart am 13. November

Am Montag, 13. November bin ich zu Besuch bei der InDesign User Group in Stuttgart. Der Vortrag findet von 18:00 bis 20:00 in der Hochschule der Medien, Nobelstraße 10 in Stuttgart statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Einfach kommen.


Vier Farbkonvertierungstechnologien
für PDF

In meinem neuen Seminar PDF Color Management in der Praxis behandle ich vier unterschiedliche Farbkonvertierungstechnologien:

  • Reine ICC-Farbkonvertierung (ICC)
  • ICC- Farbkonvertierung mit Ausnahmen (ICC-Plus)
  • DeviceLink-Konvertierung (DVL)
  • Smarte Farbkonvertierung (Smart)

Welche PDF-Tools diese Technolgien unterstützen kann der nachfolgenden Tabelle entnommen werden:

Weiterlesen / ContinueVier Farbkonvertierungstechnologien
für PDF

Qualitätsverschlechterung nach
Farbkonvertierung in Acrobat

Anlässlich der Vorbereitung meines neuen Seminars PDF Color Management in der Praxis habe ich die Bildkompression vor und nach der Farbkonvertierung in den bekanntesten PDF-Tools untersucht.

In Highend-PDF-Dateien für den Qualitätsdruck sind Bilder in der Regel mit maximaler JPEG-Qualität komprimiert. Vor der Farbkonvertierung müssen die Bilder zuerst dekomprimiert und nachher wieder komprimiert werden. Acrobat verwendet dazu immer die mittlere JPEG-Qualität. Dadurch erfolgt eine (unerwartete) Qualitätsverschlechterung der farbkonvertierten Bilder (siehe Tabelle).

Weiterlesen / ContinueQualitätsverschlechterung nach
Farbkonvertierung in Acrobat

ZePrA 6 von ColorLogic mit Anbindung an PantoneLIVE

Die Version 6 des ColorLogic-Colorservers bietet eine Anbindung an PantoneLIVE und ermöglicht damit, auf spektrale Definitionen von Sonderfarben online zuzugereifen.

Ausserdem gibt es weitere Verbesserungen bei der Iteration von Sonderfarben-Konvertierungen sowie eine verbesserte Verwaltung von Sonderfarben-Bibliotheken. Daneben gibts es Verbesserungen im Umgang mit Warteschlangen und Konfigurationen.

In der Online-Hilfe von ZePrA sind die Neuerungen ausführlich beschrieben.

In meinem neuen Seminar PDF Color Management in der Praxis setze ich die neue Version bereits ein.


Interview zu PDF 2.0 (ISO 32000-2:2017)

Vor kurzem wurde ich von einem bekannten Blog für Online-Druckereien um ein schriftliches Interview zu PDF 2.0 gebeten. Leider fand der Eigentümer des Blogs meine Antworten “zu technisch” für seine Leser. Da meine Leser in dieser Hinsicht sicher mehr Verständnis haben, publiziere ich das Interview eben nun auf PDF-AKTUELL…

Weiterlesen / ContinueInterview zu PDF 2.0 (ISO 32000-2:2017)

eciCMYK (FOGRA53) als neuer CMYK-Austauschfarbraum

Die ECI hat das ICC-Farbprofil eciCMYK.icc veröffentlicht. Es basiert auf den Charakterisierungsdaten FOGRA53 der Fogra. Es ist als Austauschfarbraum mit einem grossen Farbumfang konzipiert, der alle möglichen Druckverfahren (Offset, Tiefdruck, Digitaldruck) abdeckt. Das eciCMYK-Profil kann kostenlos heruntergeladen werden.

Da der Farbraum von eciCMYK grösser ist, als jeder reale Druckfarbraum und das Profil einen sehr hohen Gesamtfarbauftrag zulässt, ist dieses Profil nicht direkt zum Drucken geeignet.

Weiterlesen / ContinueeciCMYK (FOGRA53) als neuer CMYK-Austauschfarbraum

Gemeinsames Seminar
mit Fogra in München

Am 5. Dezember 2017 führe ich mein Seminar PDF Color Management in der Praxis bei der Fogra in München durch. Die Fogra hat dem Seminar allerdings einen anderen Titel gegeben: Farbsicherer Workflow mit PDF/X. Der Leiter der Vorstufentechnik, Andreas Kraushaar, wird das Thema Multicolor behandeln.

Die Online-Anmeldung ist etwas kompliziert. Das Seminar vom 5.12. hat den Code FW17.


Neues Seminar PDF Color Management
erfolgreich gestartet

Am 31.8. hatte mein neues Seminar PDF Color Management in der Praxis Première in Olten. Das Seminar stiess auf grosses Interesse. Trotz Wechsel in einen grösseren Seminarraum, musste ich noch eine Warteliste einrichten.

Die Teilnehmer wurden mit vielen Hintergrund-Informationen, Tipps und Tricks rund um das Thema PDF-Farbe versorgt. Die umfangreiche Seminardokumentation (25% mehr als bei bisherigen Seminaren) mit vielen Screenshots hilft, bei der täglichen Arbeit schnell die richtige Funktion zu finden. Neu habe ich auch ein Symbol für “Beste Lösung” in der Dokumentation aufgenommen, damit die Teilnehmer sich noch besser und schneller orientieren können.

Das Seminar wird am 17. Januar 2018 in Olten (Schweiz) nochmals wiederholt. Es gibt bereits eine Online-Anmeldung.

Das Seminar findet noch an weiteren Standorten in Deutschland und Österreich statt. Die Daten findet man wie immer in der Terminübersicht. Im nächsten Jahr wird das Seminar an den meisten Orten nochmals wiederholt.


Auswirkungen von PDF 2.0 auf die Druckproduktion

Martin Bailey, CTO von Global Graphics und Mitglied mehrerer ISO-Kommissionen zu PDF-Standards, bespricht in einem englischen Whitepaper (19 Seiten) und einem Webinar (YouTube, 40′) die Auswirkungen von PDF 2.0 auf die Druckproduktion. Er machte sich auch einige Gedanken über die Risiken und gibt Empfehlungen für die Umstellung auf PDF 2.0.