Erste Vorstellung des PDF-Konzepts vor 25 Jahren

Auf der Seybold Conference, die vom 1.-4. Oktober 1991 in San Jose (Kalifornien) stattfand, hat der Adobe-Gründer John Warnock zum ersten Mal das Konzept von PDF öffentlich vorgestellt. Ich hatte das Glück, diesem denkwürdigen Anlass beizuwohnen.

Das Projekt wurde intern unter dem Codenamen Camelot gestartet. Damals wurde das neue Datenformat noch Interchange PostScript (IPS) genannt und sollte als Electronic Paper das papierlose Büro ermöglichen.

Ich erinnere mich noch gut, wie Warnock die Titelseite von ComputerWeek auf einem Mac in eine Datei druckte, diese auf eine Diskette kopierte und dann in einem Programm namens Carousel (der Codename von Acrobat) auf einem Windows-Rechner geöffnet hat. Und die Seite sah auf dem PC dank der eingebetteten Fonts identisch aus wie auf dem Mac. Damals war dies eine Sensation, denn ein plattformübergreifender Datenaustausch von gestalteten Seiten galt als unmöglich.


Schreibe einen Kommentar