Kaufversion von Acrobat
nun auch in Version 2017

Nach dem verwirrenden Versionssprung beim letzten Acrobat-Update im April hat Adobe nun auch die Kaufversion von Acrobat in Version 2017 herausgebracht. Es fällt auf, dass die Kaufversion (Dauerlizenz) nun den Zusatz DC verloren hat und nur noch Acrobat 2017 heisst.

Die Anwender der Kaufversion kommen nun also endlich auch in den Genuss von Neuerungen der Abo-Version:

Auf der Seite mit den häufig gestellte Fragen zu Acrobat 2017 findet man eine etwas längere Liste von Neuerungen.  Aber auch dort fehlen etliche Funktionen der Abo-Version wie zum Beispiel die Verbesserungen für Preflight und für Barrierefreiheit. Ich weiss allerdings nicht, ob diese Themen nur in diese Listen nicht aufgenommen wurden oder ob die Kaufversion tatsächlich weiterhin weniger Funktionen aufweist als die Abo-Version…

Acrobat 2017 ist ein kostenpflichtiges Update für Anwender von Acrobat XI und Acrobat DC (Classic).


 

2 Gedanken zu “Kaufversion von Acrobat
nun auch in Version 2017

  1. Hallo Herr Jaeggi,
    Danke für die immer interessanten Update-Hinweise. Leider kann man die Acrobat Version 2017 für WIN und MAC nicht downloaden, da auf der von Ihrem Newsletter verlinkten Seite keine Linkfunktion hinterlegt ist. Auch in den FTP-Verzeichnissen bei Adobe ist noch nichts zu finden.
    MfG
    York Simon

  2. Hallo Herr Simon

    Sie können sich das Suchen nach dem Download des Updates sparen. Acrobat 2017 ist ein kostenpflichtiges Update der Kaufversion von Acrobat. Adobe gibt sich viel Mühe, Informationen über den Kauf dieser Version auf ihrer Webseite zu verstecken, damit die Anwender die Mietversion lizenzieren. Ich habe nicht einmal eine Information über die Preise des Updates gefunden…

Schreibe einen Kommentar