OneVision Asura
unterstützt bereits PDF 2.0

OneVision hat angekündigt, dass die Workflow-Software Asura, die in den kommenden Wochen in der Generation 17.2 veröffentlicht werden wird, PDF 2.0 bereits komplett unterstützt. Anwender können damit unter anderem als PDF 2.0 angelieferte Dokumente auf z.B. PDF 1.3 „herunterrechnen“ so dass diese auch in anderen Applikation weiterhin verwendet werden können.

Ausserdem  unterstützt Asura im Zusammenspiel mit dem PDF-Editor Solvero jetzt VDP – Variable Data Printing. Dabei werden variable Daten, wie zum Beispiel Adressen, Grafiken oder Bilder in eine PDF-Vorlage personalisiert eingefügt. Die resultierenden PDF-Dateien können dabei wahlweise manuell in Solvero oder automatisiert in Asura erzeugt werden.


Schreibe einen Kommentar