Acrobat Update Mai 2020
behebt Preflight-Probleme

Adobe hat geplante Updates für Acrobat DC, Acrobat 2017 und Acrobat 2015 veröffentlicht. Es gibt drei unterschiedliche Updater:

Die Updates können auch über das Acrobat-Menü Hilfe > Nach Updates suchen… installiert werden.

Für Acrobat 2017 und Acrobat 2015 gibt nur einige wenige Fehlerbehebungen. Für Acrobat DC gibt es hingegen zusätzlich eine Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen:

.

Die neuen Funktionen werden visuell In einem kurzen Video vorgestellt (in englisch) :

 

Die innovativste Neuerung ist m.E. die Verbesserung der Suchfunktion. Die neue Cloud-basierte Suchoption in Acrobat zeigt Suchvorschläge an, die zu Ihren Suchbegriffen passen. Wenn Sie nach einem Wort suchen, werden nicht nur Übereinstimmungen für das gesuchte Wort angezeigt, sondern auch verwandte Wörter und Synonyme, die im Dokument gefunden wurden. Darüber hinaus wird analysiert, was Sie gemeint haben, auch wenn es einen Tipp- oder Schreibfehler gibt. Um die Cloud-basierte Suche zu aktivieren oder zu deaktivieren, klicken Sie auf das Einstellungssymbol () und wählen Sie Cloud-basierte Suche aus.

Adobe testet die neuen Cloud-basierten Suchvorschläge in Acrobat DC. Deshalb ist die neue Suchfunktion nicht für alle Anwender von Acrobat DC verfügbar. Dies gilt auch für weitere Neuerungen (z.B. Geschützter Modus, Fill&Sign, Unterschriftenmenü).

Für Anwender aus der Druckproduktion sind vor allem einige Fehlerbehebungen beim Preflight interessant:

  • Preflight PDF/X-4 verification erroneously flags error for JPEG2000-compressed image.
  • Error appear while creating output intents.
  • Preflight output intent for customisation of “Japan Color 2011 Coated.icc” profile error.
  • Unable to modify preflight settings from an imported action.

Darunter ist auch ein Fehler, den ich vor genau zwei Monaten an Adobe und Callas (Entwickler des Preflight-Moduls in Acrobat) gemeldet hatte. In den letzten Acrobat-Versionen (19.021.20058 und 20.006.20034) gab es bei der Prüfung der PDF/X-4-Konformität von PDFs mit JPEG2000-Bildern eine unberechtigte Fehlermeldung. Davon betroffen waren natürlich auch die Preflight-Profile von PDFX-ready und der Ghent Workgroup.

Da PDFX-ready zur Zeit für Druckvorlagen von der Verwendung von JPEG2000 abrät, weil diese mit etlichen Nachteilen verbunden ist, waren die meisten Anwender von dieser falschen Fehlermeldung nicht direkt betroffen.

Trotzdem ist es erfreulich, dass dieser Fehler in (für Adobe) sehr kurzer Zeit behoben wurde!

NACHTRAG: Am 21. Mai und 2. Juni 2020 hat Adobe weitere Updates mit Fehlerbehebungen veröffentlicht.


(Visited 158 times)

4 Gedanken zu „Acrobat Update Mai 2020 <br>behebt Preflight-Probleme“

  1. In Zusammenhang mit der neuen Pitstopversion (Floating Licence) stürzt die neue Acrobat DC Version 2020.009.20065 wie auch 2020.009.2067 regelmässig ab (Mac). Nach Rücksprache mit Impressed wird vermutet, dass es an Acrobat liegt. Eine Lösung kann bisher nicht angeboten werden. Windowsseitig kam beim ersten Aufstarten eine Fehlermeldung, die erscheint beim neusten Update jedoch nicht mehr.

    Antworten
  2. Ich schätze es, das Sie die Download-Links angeben, da ich Acrobat auf einem (Windows-)Rechner pflege, der offline ohne Internetanschluss arbeitet.
    Es scheint, dass es jetzt auch Acrobat 2020 für Anwender mit Kauflizenz (Classic Track) gibt:

    https://www.adobe.com/devnet-docs/acrobatetk/tools/ReleaseNotesDC/classic/dcclassic2020base.html#dc2020classic
    Merkwürdigerweise ist der Installer hier aber nicht download-bar.

    Dagegen erhält man ihn hier:
    https://helpx.adobe.com/download-install/kb/acrobat-2020-downloads.html

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.