Auswahl der RIP-Klasse

Nachdem Martin Bailey, CTO von Global Graphics, in seinem ersten Artikel  die Grundlagen zur Berechnung der Grösse des benötigten Datenstroms eines RIPs besprochen hat, geht es im zweiten Artikel um die Auswahl der Klasse des Raster Image Prozessors (RIP):

  • Bis zu 250 MB/s reicht ein Einzel-RIP mit Multi-Threading.
  • Bis zu 1 GB/s sollten mehrere RIPs auf einem Single-Server verwendet werden.
  • Über 1 GB/s werden mehrere RIPs verteilt auf mehrere Server benötigt.

Die Artikel richtet sich in erster Linie an Hersteller von Ausgabesystemen (Digitaldruck, CTP). Er ist aber auch für Anwender interessant, die sich näher mit der Architektur von RIPs beschäftigen wollen.


(Visited 24 times)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.