Barcode-Prüfung in PDF-Dateien
mit ChkBarcode von CSci

Der Hamburger Softwareentwickler CSci hat ChkBarcode freigegeben. Die Software prüft Barcodes in PDF-Druckvorlagen.

ChkBarcode unterstützt alle gängigen 1D- und 2D-Barcodes und bietet umfangreiche Funktionen zum Vermessen und Auslesen von Barcode-Elementen. Die Ergebnisse der Barcode-Prüfung werden übersichtlich und verständlich in einem PDF-Report festgehalten, eine Ausgabe im XML-Format ist ebenfalls möglich. Die neue Software lässt sich komplett automatisieren und in bestehende Workflowsysteme integrieren, insbesondere bei grossen Datenmengen ein immenser Vorteil. Ausserdem verfügt ChkBarcode über eine graphische Bedienoberfläche, um einzelne Testmuster auch flexibel interaktiv prüfen zu können.

Mit ChkBarcode prüfen die Anwender schnell und sicher die Qualität der Barcodes in ihren PDF-Druckvorlagen. Die Prüfung umfasst unter anderem folgende Eigenschaften und druckrelevante Kenngrössen: Vermessung der Modulweiten, Vermessung der Balkenweitenreduktion, die Einhaltung von Ruhezonen und Qualitätsgrade (in Anlehnung an ISO-15426 bzw. ANSI X3.182). Die Detektion aller in der PDF vorhandenen Barcodes erfolgt automatisch mit Angaben zu Typ und Anzahl der Barcodes, Klartext des codierten Inhalts sowie Position und Grösse. Die Codes werden auf Korrektheit geprüft, z.B. bezüglich Prüfsummen, und auf Wunsch auch auf Übereinstimmung von mehrfach vorkommenden Codes.

Zu den unterstützten 1D-Barcodes zählen beispielsweise EAN-8, EAN-13, EAN-128 / GS1-128, UPC-A, PZN, Code39, Laetus und MSI, zu den 2D-Barcodes Datamatrix und QR.


(Visited 525 times)


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.