Bessere Rasterfunktionen in PDF 2.0

In seinem Blog beschreibt Martin Bailey, CTO von Global Graphics und Mitglied mehrerer ISO-Kommissionen zu PDF, die neuen Rasterfunktionen in PDF 2.0, das im Laufe dieses Jahres veröffentlicht werden soll.

Der Aufruf von Rasterpunktformen wird in PDF 2.0 erweitert. Bisher konnten nur Funktionen verwendet werden, die im Standard erwähnt waren. Spezielle Rasterfunktionen (z.B. für Flexodruck), die nicht in allen RIPs zur Verfügung stehen, konnten daher nicht einfach mit ihrem Namen aufgerufen werden. Neu kann in einer PDF-Datei eine Namensliste mit Rasterfunktionen definiert werden. Der RIP führt dann die erste ihm bekannte Funktion aus.

Ausserdem erlaubt der neuen Standard eine flexiblere Definition der Rasterung von transparenten Objekten.


(Visited 154 times)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.