Callas pdfToolbox 9.1
mit PDF Processing Steps

pdfToolbox 9.1 unterstützt den Processing-Steps-Standard, beinhaltet eine neue Version der Adobe-PDF-Bibliothek und weitere wichtige Funktionen.

Die PDF Processing Steps Spezifikation wurde von der Ghent Workgroup (GWG) entwickelt, um Informationen über Druck- und Veredlungsprozesse, wie Schneiden, Prägen und Lackieren, in standardisierter Form in einem PDF-Dokument zu hinterlegen. Dies geschieht, indem Seitenobjekte in Ebenen gruppiert und standardisierte Metadaten zu diesen Ebenen hinzugefügt werden, um sie einem bestimmten Processing Step (Verarbeitungsschritt) zuzuordnen. Diese GWG-Spezifikation wird von der ISO zu einem internationalen Standard gemacht.

pdfToolbox 9.1 unterstützt diese Spezifikation bereits umfassend: Es ist möglich, Processing-Steps-Informationen anzusehen oder hinzuzufügen, sie während des Preflights auf ihre Verfügbarkeit oder Korrektheit zu überprüfen und häufige Probleme zu beheben.

In pdfToolbox 9.1 ist die Silhouetten-Technologie erweitert, um neue Anwendungsfälle zu adressieren. Dazu gehört die nachträgliche Vergrößerung oder Verkleinerung der aus den PDF Objekten abgeleiteten “Silhouetten”.

PDF Seiten neue Objekte hinzuzufügen, ist mit pdfToolbox sehr flexibel möglich, von einfachen Text- und Seitennummern über Barcodes mit der eingebauten Barcode-Bibliothek bis hin zu anspruchsvollen Layouts aus entsprechenden Vorlagen. In pdfToolbox 9.1 kann für solche Layouts das SVG-Format verwendet werden; die Objekte werden dann zu allen oder zu bestimmten Seiten eines PDFs hinzugefügt.

Prozesspläne sind ein bequemer und leistungsstarker Weg, um komplette Verarbeitungssequenzen an PDF-Dokumenten auszuführen, mit Verzweigungen oder konditionaler Bearbeitung (wenn … dann …). pdfToolbox 9.1 unterstützt mit einer Fehlerbeseitigungsfunktion das Erstellen solcher Prozesspläne: Im Debug-Modus werden während der Verarbeitung alle Informationen, z.B. Zwischenergebnisse, Reports und Verarbeitungsprofile gespeichert. Damit sind die Resultate komfortabler nachvollziehbar und bei Bedarf einfacher zu optimieren.

pdfToolbox verwendet intern die Adobe-PDF-Bibliothek für die Transparenzabflachung oder das Rendern von PDF-Dokumenten. Eine neue Version dieser Bibliothek wurde in pdfToolbox 9.1 integriert, deren Ergebnisse nun vergleichbar mit der aktuellen Version von Adobes Flaggschiffprodukt Acrobat DC sind. Damit einher gehen höhere Zuverlässigkeit und Qualität der Transparenzabflachungsergebnisse.


(Visited 86 times)


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.