Geänderter Hotkey für Anmerkungen
in der Ausgabevorschau

Bereits 2012 wurde in Acrobat XI eine Funktion eingeführt, mit der man Informationen aus der Ausgabe-Vorschau (Prozentwerte der Separationen oder Ergebnisse des Objektinspektors) als Notizzettel in die PDF-Seite schreiben kann. Dazu musste man bei geöffneter Ausgabevorschau mit gedrückter Shift-Taste (Umschalt-Taste) auf die gewünschte Stelle auf der Seite klicken.

Die Wahl der Shift-Taste als Hotkey war etwas unglücklich, weil dadurch die Mehrfachauswahl von Objekten mit dem Acrobat-Werkzeug Objekt bearbeiten oder dem PitStop-Inspektor bei geöffneter Ausgabevorschau nicht mehr möglich war. Anstatt die Objekte auszuwählen wurden ungewollt Notizzettel erzeugt.

Weiterlesen / ContinueGeänderter Hotkey für Anmerkungen
in der Ausgabevorschau

Februar 2018 Update für Acrobat DC

Im Februar-Update von Acrobat DC 2018 auf Version 18.011.20035 (nur für die Mietversion) gibt es neben den üblichen Fehlerbehebungen auch folgende Verbesserungen:

Es gibt in der neuen Version auch eine Verbesserung der Druckproduktion. Leider ist die Beschreibung verwirrend. In einem separaten Artikel erkläre ich, um was es beim geänderten Hotkey für Anmerkungen in der Ausgabevorschau geht und welches die richtige Voreinstellung dafür ist.

Am 23. Februar gab es dann noch ein optionales Update auf Version 18.011.20038 mit einigen weiteren Fehlerbehebungen.

(Das Update kann auch über das Acrobat-Menü Hilfe > Nach Updates suchen… installiert werden.)

Bei vielen Anwendern sind diese Updates vermutlich automatisch installiert worden, da die entsprechende Option in den Acrobat-Voreinstellung seit kurzem automatisch aktiviert ist.


Acrobat 2018 Update
mit Fehlerbehebungen für die Druckproduktion

Adobe hat ein nicht geplantes Update für Acrobat 2018 auf Version 18.009.200.50 veröffentlicht.

Es enthält u.a. die Behebungen für zwei Fehler aus der Druckproduktion:

  • Acrobat-Absturz beim Betrachten von PDFs in der Ausgabevorschau mit eingeschalteter Überdrucken-Simulation.
  • Acrobat-Absturz/-Hänger bei der Konvertierung von Schmuckfarben (Spot) zu CMYK.

Obwohl ich diese Funktionen oft verwende, hatte ich keine Probleme mit diesen beiden Funktionen festgestellt. Da die Konvertierung von Schmuckfarben zu CMYK ein festes Thema in meinem Seminar PDF Colormanagement in der Praxis ist, wäre mir ein solches Problem sicher aufgefallen. Es wurden mir auch keine derartigen Probleme von Seminarteilnehmern oder Lesern von PDF-AKTUELL gemeldet.

Dieser Update behebt auch ein Problem mit Enfocus PitStop Pro.

(Die Anwender der Kauf-Version gehen übrigens leer aus…)


Acrobat DC 2018 mit PDF 2.0

Nachdem im April bei Acrobat DC ein Versionssprung von 2015 auf 2017 erfolgt ist, kommt nun nach einem halben Jahr bereits das Update auf Version 2018. Allerdings nur für die Mietversion (Continuous Track). Die Kaufversion (Classic Track) bleibt auf Version 2017:

(Das Update kann auch über das Acrobat-Menü Hilfe > Nach Updates suchen… installiert werden.)

Bei vielen Anwendern ist das Update vermutlich automatisch installiert worden, da die entsprechende Voreinstellung in den Präferenzen seit kurzem automatisch aktiviert ist.

Trotz den unterschiedlichen Versionsnummern sind alle neuen Funktionen dieses Updates in beiden Versionen verfügbar!

Die neuen Acrobat-Versionen unterstützen PDF 2.0. Dateien mit PDF 2.0 werden nun ohne Warnung geöffnet. Sie können auch als PDF 2.0 abgespeichert werden. Allerdings fehlt im Acrobat Preflight die PDF 2.0 Unterstützung (noch). Da Callas diese in der neusten pdfToolbox 9.4 bereits eingebaut hat, dürften diese Funktionen aber bald auch in zukünftigen Acrobat-Update nachgeliefert werden.

Ob und welche der neuen Funktionen von PDF 2.0 in den neusten Acrobat-Versionen unterstützt werden, sagt Adobe allerdings nicht!!!

Weiterlesen / ContinueAcrobat DC 2018 mit PDF 2.0

Qualitätsverschlechterung nach
Farbkonvertierung in Acrobat

Anlässlich der Vorbereitung meines neuen Seminars PDF Color Management in der Praxis habe ich die Bildkompression vor und nach der Farbkonvertierung in den bekanntesten PDF-Tools untersucht.

In Highend-PDF-Dateien für den Qualitätsdruck sind Bilder in der Regel mit maximaler JPEG-Qualität komprimiert. Vor der Farbkonvertierung müssen die Bilder zuerst dekomprimiert und nachher wieder komprimiert werden. Acrobat verwendet dazu immer die mittlere JPEG-Qualität. Dadurch erfolgt eine (unerwartete) Qualitätsverschlechterung der farbkonvertierten Bilder (siehe Tabelle).

Weiterlesen / ContinueQualitätsverschlechterung nach
Farbkonvertierung in Acrobat

Ende des Supports für Acrobat/Reader XI

Am 15. Oktober 2017 hat Adobe den Support für Adobe Acrobat XI und Adobe Reader XI eingestellt. Adobe unterstützt Programmversionen jeweils während fünf Jahren.

Das bedeutet, dass Adobe keine technische Unterstützung für diese Programmversionen mehr anbietet und es dafür auch keine Updates (inkl. Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates) mehr geben wird.

Die Software darf aber weiterhin genutzt werden!

Gemäss meiner Umfrage im letzten Jahr ist Acrobat XI die von meinen Lesern am meisten genutzte Acrobat-Version. Dies wird auch durch das Feedback der Teilnehmer meiner Seminare bestätigt.


Acrobat August 2017 Update erschienen

Adobe hat geplante Updates für Acrobat DC und Acrobat 2017 veröffentlicht. Es gibt wieder zwei unterschiedliche Updater:

Das Update kann auch über das Acrobat-Menü Hilfe > Nach Updates suchen… installiert werden.

Von den neuen Funktionen sind einige wiederum nur in der Abo-Version verfügbar. Allerdings gibt es m.E. keine interessanten Neuerungen für Anwender in der Druckproduktion in diesem Update.

Weiterlesen / ContinueAcrobat August 2017 Update erschienen

Problem mit Enfocus PitStop-Inspector
in Adobe Acrobat DC 2017

Es gibt ein Problem mit dem PitStop-Inspector in Acrobat DC 2017. Nach dem Start von Acrobat lassen sich mit dem PitStop-Inspector keine Objekte auswählen.

Dies betrifft auch ältere Versionen von Enfocus PitStop. Die Problemursache scheint daher eine Änderung in Acrobat DC 2017 zu sein. Enfocus sucht zusammen mit Adobe eine Lösung.

Als Work-around wird empfohlen das Fenster Adobe Acrobat DC > Info über Zusatzmodule anderer Hersteller > Über Enfocus PitStop Pro… aufzurufen und wieder zu schliessen. Danach funktioniert die Objektauswahl wie gewohnt … bis zum nächsten Start von Acrobat DC 2017. Dann muss man erneut das besagte Enfocus-Fenster einmal aufrufen!

UPDATE: Das Problem wurde von Adobe im November-Update von Acrobat behoben.


PDFX-ready Preflight-Profile
V1.5 / V2.5 veröffentlicht

PDFX-ready hat ihre Preflight-Profile für Acrobat Pro aktualisiert. Die neuen Versionen bringen folgende kleinere Änderungen:

  • V2.5 (für PDF/X-4):
    • Entfernen der einfarbigen Haarlinien-Prüfung (< 0.125 pt), da solche Linien in modernen CTP- und Digitaldruck-Workflows nicht mehr problematisch sind.
    • Prüfung von kleinen mehrfarbigen Objekten (Text < 8 pt; Linien < 0.25 pt) auch im Digitaldruck.
    • Ausführlichere Erklärung bei Schmuckfarben-Prüfung.
    • Kompatibilität mit PDF/X-4 von QuarkXPress 2016/2017.
  • V1.5 (für PDF/X-1a und PDF/X-3):
    • Neue Prüfungen zur Erkennung von schwarzen Texten und Flächen, die vermutlich re-separiert wurden (übernommen aus V2.4).
    • Ausführlichere Erklärung bei Schmuckfarben-Prüfung.
    • Entfernen des Checks “Kommentar diesen Typs nicht erlaubt (GWG)” (Anpassung an V2.x).

Acrobat DC April 2017 Update
mit verwirrendem Versionssprung

Adobe hat ein neues Update für Acrobat DC veröffentlicht. Es gibt wieder zwei unterschiedliche Updater:

Das Update kann auch über das Acrobat-Menü Hilfe > Nach Updates suchen… installiert werden.

Auffällig ist, dass die Abo-Variante nun die Versionsnummer 17.x bekommen hat, während die Kauf-Variante immer noch die Versionsnummer 15.x hat. Das wird die Verwirrung über die unterschiedlichen Acrobat-Varianten sicher noch zusätzlich steigern!

Weiterlesen / ContinueAcrobat DC April 2017 Update
mit verwirrendem Versionssprung