Acrobat DC benötigt mehr Mausklicks

Zwar kann man sich in Acrobat DC (mit einigem Aufwand) eigene Werkzeug-Sets definieren, aber es ist völlig unverständlich, warum man bei jedem neu geöffneten PDF das Werkzeug-Set zuerst wieder öffnen muss, um an die gewünschten Werkzeuge und die Werkzeugleiste (oben) mit den bevorzugten Werkzeug-Symbolen gelangen.

Man kann die Werkzeuggruppen in den Sets auch nicht mehr (wie noch in Acrobat XI) auf- und zuklappen. Das hat zur Folge, dass man entweder alle häufig benötigen Werkzeuge in ein Set packt und dadurch häufig in der rechten Seitenleiste scrollen oder die Werkzeuge in mehrere Sets aufteilen muss. Ein Wechsel des aktiven Werkzeugs-Sets erfordert wiederum zwei zusätzliche Klicks.

Weiterlesen…

Unzufriedene Anwender von Acrobat DC

In den Online-Foren gibt es viele Meldungen von unzufriedenen Anwendern von Acrobat DC. Ich habe die Probleme, die im Acrobat-Forum von Adobe veröffentlicht wurden, analysiert und habe dabei folgende hauptsächlichen Kritikpunkte und Probleme ausgemacht:

  • Viele Anwender haben Mühe mit der rechten Seitenleiste (mit den Befehlen) und der linken Seitenleiste (mit den Navigationsfenstern).
  • Ein weiteres Ärgernis ist die helle Benutzeroberfläche, die kaum Kontrast zum PDF aufweist.
  • Ausserdem stört die riesige Startseite, die man nicht ausschalten kann.
  • Ziemlich viele Anwender berichten von Installationsproblemen.
  • Und natürlich ist auch die automatische Entfernung von Acrobat XI bei der DC-Installation ein häufiges Thema.
  • Beim Reader wird kritisiert, dass über 80% der Reader-Werkzeuge keine Funktion haben (in der Abbildung unten gekennzeichnet mit einem Schloss), sondern nur zu einem (kostenpflichtigen) Dienst in der Document Cloud umleiten:

Werkzeuge mit einem Schloss führen zu kostenpflichtigen Diensten der Document Cloud.