Preflight wird 25 Jahre alt

Jaeggi2_84x88Im Sommer 1990 hat mein Kollege Chuck Weger das Konzept und den Begriff “Preflight” zum ersten Mal vorgestellt. 1993 kam das Programm FlightCheck von Markzware heraus, das Daten verschiedener Layoutprogramme (Aldus PageMaker, QuarkXPress, später Adobe InDesign) prüfen konnte. Eines der ersten Preflight-Programme für PDF (PDF Checkup) wurde von Enfocus entwickelt. Später kam der Callas pdfInspektor, der heute Bestandteil der Callas pdfToobox ist, hinzu. 2002 wurde der kostenlose PDF/X-3 Inspector (Freeware) für Acrobat 5 veröffentlicht, der die Erzeugung und Prüfung des soeben erschienen ISO-Standards PDF/X-3 ermöglichte. Im April 2003 hat Adobe eine Preflight-Funktion auf Basis des Callas pdfInspectors in Acrobat 6 implementiert. Auch in der neusten Acrobat-Version stammt die Preflight-Funktion von Callas. PDF-Preflight gibt es inzwischen auch als Server-Versionen: Enfocus PitStop Server und Callas pdfToolbox Server. Auch Online-Dienste sind verfügbar.

Weiterlesen…Preflight wird 25 Jahre alt

Acrobat DC (noch) nicht reif für täglichen Einsatz

Jaeggi2_84x88Liebe PDF-Anwender

Vor gut einem Monat ist Acrobat DC herausgekommen. Neben dem Problem, dass Adobe klammheimlich bei der Installation Acrobat XI löscht, bringt die neue Version auch einige neue Fehler und eine komplett neue Benutzeroberfläche. Viele Anwender sind unzufrieden mit der neuen Benutzeroberfläche. Es werden tatsächlich für viele Routine-Funktionen mehr Mausklicks benötigt als in früheren Versionen.

Auf der anderen Seite bietet Acrobat DC für den Umgang mit digitalen Druckvorlagen ausser der Möglichkeit der Verwendung von Variablen im Preflight keine nennenswerten Verbesserungen.

Daher ist meine Empfehlung für Anwender aus der Druckproduktion, mit dem Umstieg auf Acrobat DC vorläufig noch zu warten, bis Adobe die Probleme mit der Benutzeroberfläche und die Fehler beseitigt hat. Ausserdem sind noch nicht alle Plug-ins auf dem Mac 64bit-kompatibel.

In meiner PDF Master Class II bespreche ich die neue Acrobat-Version kritisch, sodass sich jeder Teilnehmer selbst ein Bild machen kann:

Bis bald

Stephan Jaeggi


Start der neuen Webseite und des neuen Newsletters

Liebe PDF-Anwender

Wie im letzten PDF-AKTUELL angekündigt, habe ich eine neue, moderne Webseite mit einem Blog erstellt. Die neue URL lautet http://www.pdf-aktuell.ch. Es gibt auch einen neuen Newsletter, in dem die wichtigsten Blog-Meldungen regelmässig an die Newsletter-Abonnenten per E-Mail verschickt werden.

Die Abonnenten des alten Newsletters sind in die neue Mailingliste übernommen worden. Sie müssen sich also nicht neu anmelden!

Ich habe den Blog schon seit über einem halben Jahr mit den Meldungen gefüttert, die in den letzten beiden Newslettern im alten Format erschienen sind, sodass der Blog schon gut gefüllt ist.

Weiterlesen…Start der neuen Webseite und des neuen Newsletters