Neues MadeToTag unterstützt
Caption, Blockquote & Index

Die neue Version 1.9.093 des Plug-ins für InDesign CS6 – CC 2018 von axaio MadeToTag enthält neue Optionen zur Export-Tag-Auswahl, für eine noch genauere Abbildung der semantischen Struktur im PDF.

In einem korrekt getaggten PDF müssen spezielle Textelemente, wie Bildunterschrift (Caption), Index oder Blockquote (zitierte Textpassage) konkret als solche ausgezeichnet werden. Auch der PDF/UA-Standard (PDF for Universal Access) sieht das Zuweisen dieser spezifischen Tags vor, um die semantische Struktur im PDF so genau wie möglich abzubilden. Allerdings werden in InDesign nur grundlegende Tags (Auszeichnung als Überschrift oder einfacher Text) verwendet, spezielle Elemente, wie Caption, Index oder Blockquote haben in InDesign keine eigene Tag-Entsprechung.

Weiterlesen…Neues MadeToTag unterstützt
Caption, Blockquote & Index

Kostenloses callas pdfGoHTML 2.0 erschienen

Callas software veröffentlichte die Version 2.0 von callas pdfGoHTML. Das kostenlose Adobe Acrobat Plug-In übersetzt getaggte PDF-Dateien in HTML. Im Mittelpunkt der neuen Version steht die gründlich überarbeitete Visualisierung der Tag-Struktur. Zudem ist callas pdfGoHTML 2.0 deutlich robuster, wenn es um die Verarbeitung von PDFs mit ungewöhnlichen oder sehr komplexen Tag-Strukturen geht. Darüber hinaus unterstützt die neue Version vollständig PDF 2.0.

Weiterlesen…Kostenloses callas pdfGoHTML 2.0 erschienen

PDF/UA Unterstützung und Dienstleistungen

Die PDF Association hat zwei Tabellen mit Produkten und Dienstleistungen, die PDF/UA unterstützen veröffentlicht.

Die Produkte-Tabelle enthält zur Zeit 29 Produkte von 22 Entwicklern und Organisationen. Die Dienstleistungs-Tabelle hat 7 Einträge. In beiden Tabellen sind die Einträge mehrere Kategorien zu geordnet.

Zu jedem Eintrag gibt es einen direkten Link zum jeweiligen Produkt resp. Dienstleistung.


Pflicht zu barrierefreien PDFs
in der EU ab 23. September 2018

Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen in der EU ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen, da dann die Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen in Kraft tritt.

Ausführliche Informationen dazu findet man im Newsletter 1/2018 der Bundesfachstelle Barrierefreiheit.

Die InDesign Usergroup Stuttgart veranstaltet am 26. September 2018 einen kostenlosen Informationsabend mit Klaas Posselt, dem bekannten Spezialisten für barrierefreie PDFs aus InDesign.

Am 27. September 2018 finden noch zwei dreistündige Bootcamps mit Klaas Posselt zum gleichen Thema statt. Das Erste beginnt um 9h00 Uhr; das Zweite um 18h00 Uhr.


QuarkXPress 2018 mit
integrierter pdfToolbox von Callas

Das soeben erschienene QuarkXPress 2018 verwendet intern die pdfToolbox von Callas Software. In der neuen XPress-Version übernimmt die pdfToolbox (mit der integrierten Adobe PDF Library) nun auch die Konvertierung der PostScript-Ausgabe von XPress in eine PDF-Datei. Dies wurde bisher vom eingebauten PDF Creator von Global Graphics erledigt.

Anwender von QuarkXPress 2018 können mit der pdfToolbox-Technologie eine einzige PDF-Datei erstellen, die sowohl PDF/X-4 als auch PDF/A-2 kompatibel ist. PDF/A ist der ISO-Standard für die Langzeitarchivierung. PDF/X-4 ist der ISO-Standard für den Austausch von druckbaren PDF-Dateien. Darüber hinaus kann der Anwender mit QuarkXPress 2018 die erzeugte PDF-Datei ‘taggen‘, also mit internen Angaben zur inhaltlichen Struktur und korrekten Lesereihenfolge des Inhaltes anreichern. Letzteres ist Voraussetzung, damit PDF-Dateien barrierefrei sind. Das heisst für Anwender, dass sie nur eine PDF-Datei erzeugen und vorhalten müssen, die druckfähig, barrierefrei und gleichzeitig langzeitarchivierbar ist. PDF-basierte Workflows werden damit deutlich einfacher. Dies wird auch in einem YouTube-Video demonstriert.