Berechnung der Grösse des
benötigen Datenstroms eines RIPs

Als Ergänzung zum Beitrag Was macht eigentlich ein RIP? (Raster Image Prozessor) hat Global Graphics einen Artikel zur Berechnung der der Grösse des benötigen Datenstroms eines RIPs veröffentlicht. Dies ist der erste Artikel einer zweiteiligen Serie über die Auswahl der RIP-Klasse für einen bestimmten Druckprozess.

Im Artikel wird auf ein Excel-Spreadsheet mit mehreren Berechnungsformeln für Bogen- und Rollendruck verlinkt. Die Formel für Bogendruck kann auch zur Berechnung der Datenmenge für einen Plattenbelichter verwendet werden.


Harlequin RIP Version 12.1
mit PDF Processing Steps

Global Graphics unterstützt in der neusten Version 12.1 ihres Harlequin RIPs nun auch die PDF Processing Steps (ISO 19593-1). Dies ist ein neuer ISO-Standard für Etiketten- und Verpackungs-Workflows, die eine Standardmethode zur Kodierung von Verarbeitungsschritten wie Stanz- und Falzlinien oder Abmessungen in einer PDF-Datei festlegt. So kann der technische Inhalt, der beim letzten Schritt des Produktions-Workflows benötigt wird, aber nicht gedruckt werden soll, eindeutig markiert werden.

Weiterlesen…Harlequin RIP Version 12.1
mit PDF Processing Steps

Acrobat May 2019 Update
mit PDF 2.0 und PDF Processing Steps

Adobe hat geplante Updates für Acrobat DC und Acrobat 2017 veröffentlicht. Es gibt wieder zwei unterschiedliche Updater:

Das Update kann auch über das Acrobat-Menü Hilfe > Nach Updates suchen… installiert werden.

Neben vielen Verbesserungen in der Benutzerführung (z.B. Freigabe/Überprüfung, Unterschriften, Öffnen geschlossener Dokumente, Suche, Kommentare, Microsoft-Integration) gibt es endlich auch wieder einmal einige interessante Neuerungen für die Druckproduktion in der Preflight-Funktion:

Weiterlesen…Acrobat May 2019 Update
mit PDF 2.0 und PDF Processing Steps

Auswirkungen von PDF 2.0
auf die Druckindustrie

Im Callas-Blog hat der Geschäftsführer Dietrich von Seggern, der auch Mitglied in den betroffenen ISO-Arbeitsgruppen ist, einen englischen Beitrag über die Auswirkungen von PDF 2.0 auf die Druckindustrie und die dort verwendeten Standards PDF/X und PDF/VT veröffentlicht.

Im Speziellen werden die Erweiterungen bei Ausgabebedingungen (seitenbasiert) und Farbdefinitionen (spektrale Daten, Tiefenkompensierung) besprochen.