10 Dinge, die man mit PDF-Dateien
nicht machen sollte!

Die Ghent Workgroup (GWG) hat ein Webinar mit dem Titel 10 things you do with PDF, but shouldn’t durchgeführt.

David van Driessche (Four Pees, Callas) und Christian Blaise (Bleu Process, agileStreams) haben folgende Themen diskutiert:

Weiterlesen…10 Dinge, die man mit PDF-Dateien
nicht machen sollte!

Adobe PDF-Services
bis zum 31. Mai 2020 kostenlos

In einer Mitteilung zu COVID-19 kündigt Adobe-CEO Shantanu Narayen an, dass die Adobe PDF-Services im Web bis zum 31. Mai 2020 kostenlos genutzt werden können.

Damit kann man u.a. Word-, Excel-, PowerPoint- und JPG-Dateien in PDF konvertieren. Auch der umgekehre Weg ist möglich: Export von PDF zu Word, Excel , PowerPoint, JPG, etc.). Ausserdem kann man PDF-Dateien komprimieren (allerdings ohne die Kompression mit Parametern steuern zu können).

Allerdings ist die kostenlose Nutzung auf zwei (2) Dateien pro Tag beschränkt…!!!

Weitere Informationen findet man auf einer FAQ-Seite.


Kostenlose PitStop-Lizenzen und
Enfocus eLearning wegen Corona-Virus

Enfocus stellt seinen Kunden eine kostenlose, zeitlich begrenzte PitStop Pro-Lizenz zur Verfügung, damit Mitarbeiter auch von zu Hause aus arbeiten können. Diese Lizenzen sind bis zum 30. April gültig. NACHTRAG: Die Aktion wurde bis 15. Juni verlängert.

Der kostenlose Lizenzschlüssel kann hier angefordert werden.

Ausserdem stellt Enfocus ihre eLearning-Bibliothek mit über 100 Kursen und Webinar-Aufzeichnungen zu Enfocus PitStop, Switch und Connect kostenlos bis Ende April zur Verfügung (Enfocus-ID erforderlich). Allerdings gibt es keine Kurse in Deutsch. 🙁


Adobe Document Cloud
für Google Drive

Seit kurzen ist es möglich, ohne vorangehendes Herunterladen PDF-Dateien auf Google Drive mit Acrobat/Reader zu bearbeiten:

Dazu ist die Installation einer App aus dem G Suite Marketplace erforderlich.

Weiterlesen…Adobe Document Cloud
für Google Drive

Acrobat-Kompatibilität
mit neuem MacOS 10.15 (Catalina)

Die neusten Versionen von Acrobat DC (Oktober 2019), Acrobat 2017 und Acrobat 2015 sind kompatibel mit MacOS 10.15 (Catalina).

Aufgrund der Veränderungen (v.a. im Bereich Sicherheit) im MacOS gibt es etliche Änderungen in der Benutzerführung von Acrobat. Es sind bei vielen Operationen zusätzliche Bestätigungen erforderlich. Ggf. müssen die Berechtigungen für den Zugriff auf den Ordner in den Mac-Sicherheitseinstellungen aktiviert werden.

ACHTUNG: Vor der Umstellung von Acrobat auf Catalina überprüfen, ob auch alle Plug-ins (sowie weitere Programme) kompatibel mit der neuen Betriebssystemversion sind. Die Enfocus-Produkte unterstützen beispielsweise Catalina offiziell noch nicht.