Acrobat-Kompatibilität
mit neuem MacOS 10.15 (Catalina)

Die neusten Versionen von Acrobat DC (Oktober 2019), Acrobat 2017 und Acrobat 2015 sind kompatibel mit MacOS 10.15 (Catalina).

Aufgrund der Veränderungen (v.a. im Bereich Sicherheit) im MacOS gibt es etliche Änderungen in der Benutzerführung von Acrobat. Es sind bei vielen Operationen zusätzliche Bestätigungen erforderlich. Ggf. müssen die Berechtigungen für den Zugriff auf den Ordner in den Mac-Sicherheitseinstellungen aktiviert werden.

ACHTUNG: Vor der Umstellung von Acrobat auf Catalina überprüfen, ob auch alle Plug-ins (sowie weitere Programme) kompatibel mit der neuen Betriebssystemversion sind. Die Enfocus-Produkte unterstützen beispielsweise Catalina offiziell noch nicht.


MacOS Catalina (10.15)
und Quite-Produkte

Impressed hat eine Information zur Kompatibilität der Produkte von Quite Software auf MacOS Catalina von Apple veröffentlicht.

Demnach sind die existierenden Versionen 4.0 von Quite Imposing Plus (Acrobat Plugin) und Quite Imposing Hot (App) nicht mit dem neuen Apple-Betriebssystem kompatibel, da diese nicht auf 64-bit aufbauen.

Quite plant ein (kostenpflichtiges) Update der beiden Produkte auf Version 5.0. Diese werden dann unter Catalina (und auch älteren Versionen) lauffähig sein.


Enfocus: Noch nicht auf
MacOSX Catalina updaten!

Impressed gibt bekannt, dass die Enfocus-Produkte PitStop, Connect und Switch das gerade veröffentlichte Update auf MacOS X Catalina offiziell noch nicht unterstützen. Es wird empfohlen, mit den Betriebssystem-Update zu warten, bis die eingesetzte Software mit der neuen MacOS-Version getestet wurde.

Auf MacOS X Catalina laufen nur noch 64-bit-Programme. Dieser Update ist also einschneidend! Viele Programme und kleinere Helferlein werden nicht mehr funktionieren. Vor dem Update sollte man daher unbedingt testen, ob die eingesetzten Programme 64-bit sind. Dies lässt sich mit dem kostenlosen Tool Go64 von St Clair Software prüfen. (Die Auswahl All Executables prüft auch Plug-ins.)


Abschalten der neuen Sicherheitswarnung
in Acrobat und im Distiller

Seit dem (unwichtigen) Acrobat-Update vom 9. April 2019 werden die Anwender beim Konvertieren von PostScript- und EPS-Dateien zu PDF in Acrobat und im Distiller von folgender Dialogbox überrascht:

Diese Meldung erscheint in folgenden Varianten von Acrobat:

  • Acrobat DC: 2019.010.20099
  • Acrobat 2017: 2017.011.30138
  • Acrobat 2015 Classic: 2015.006.30493

Bei Adobe gibt dazu bereits eine Anleitung zum permanenten Ausschalten dieser lästige Sicherheitswarnung in Acrobat und im Distiller.

Inzwischen ist am 16. April 2019 für Windows bereits ein Update zu Version 19.010.20100 erschienen, das verhindert, dass die Sicherheitswarnung während des Druckens zu Adobe PDF geöffnet wird.