Warnung vor OpenType SVG-Fonts
in Adobe InDesign CC2019

Vor einigen Wochen habe ich zur Vorsicht vor neuen SVG-Fonts in Adobe InDesign CC2019 geraten. (Diese werden auch Color Fonts genannt). Inzwischen haben sich meine Befürchtungen bestätigt.

Christian Blaise, ein französischer Kollege von der Ghent Workgroup (GWG), hat ausführliche Tests gemacht und darüber zwei englische Artikel in seinem Blog veröffentlicht:

Wir haben kürzlich in der von mir geleiteten Arbeitsgruppe Process Control der Ghent Workgroup ausführlich über dieses Thema diskutiert. Dabei kam folgendes heraus:

Weiterlesen…Warnung vor OpenType SVG-Fonts
in Adobe InDesign CC2019

Bessere Organisation
mit Preflight-Bibliotheken

Four Pees, der internationale Distributor der Callas-Produkte, hat einen Artikel über den Einsatz von Bibliotheken in der Callas pdfToolbox mit nützlichen Tipps zur optimalen Organisation der Bibliotheken verschickt.

Die (von Callas entwickelte) Preflight-Funktion von Acrobat PRO DC verfügt seit dem Update vom April 2017 auch über solche Bibliotheken. Deshalb können die Tipps in diesem Artikel auch von Acrobat-Anwendern (grösstenteils) verwendet werden.

Es gibt zu diesem Artikel auch ein englisches YouTube-Video (10:57):


 

Vorsicht vor neuen SVG-Fonts
in Adobe InDesign CC2019

Angeregt durch einen Betrag im PublishingBlog über die neuen SVG-Schriften in Adobe InDesign, habe ich selbst einige Tests mit dem Adobe-Font Trajan Color in InDesign CC 2019 gemacht und dabei in der exportierten PDF/X-4-Datei merkwürdige Dinge festgestellt:

  • Der OpenType-Font wird beim Export in einen Type3-Font umgewandelt.
  • Unterschiedliche Darstellung in Adobe Acrobat (links) und Apple Preview (rechts):

Weiterlesen…Vorsicht vor neuen SVG-Fonts
in Adobe InDesign CC2019

Callas pdfChip 2.0 unterstützt PDF 2.0

Callas Software hat Version 2.0 ihrer Softwarelösung pdfChip veröffentlicht. pdfChip 2.0 ist als 64-Bit-Version unter Windows verfügbar, optimiert die Handhabung von referenzierten Bildern bei gleichzeitiger Unterstützung von mehr Bildtypen. Außerdem unterstützt die neue Version PDF 2.0 (inklusive Support für den neuen Black-Point-Compensation-Eintrag).