Reduzierter Eintrittspreis für
PDF Days Europe 2018

Wie bereits gemeldet, findet die Konferenz PDF Days Europe dieses Jahr am 14. und 15. Mai wieder in Berlin statt.

Ich habe die Ehre als erster Referent der Konferenz in einer Einführung der Keynote des PDF-Entwicklers Richard Cohn von Adobe über meine persönlichen Erfahrungen mit PDF in den vergangenen 27 Jahren zu berichten.

Leser von PDF-AKTUELL erhalten durch die Eingabe des Promotion codes PDE18-Jubilee-Prepress unten auf der Registierungsseite reduzierte Tickets für EUR 299,00 statt EUR 377,31 (netto). Achtung: Anzahl Tickets erst nach Eingabe des Aktionscodes eingeben!


Ergebnisse der Umfrage
der Ghent Workgroup

Im letzten Jahr hat die Ghent Workgroup (GWG) in sieben Sprachen eine weltweite Umfrage zum PDF-Workflow durchgeführt. Jetzt ist eine kommentierte Zusammenfassung der Resultate veröffentlicht worden. Die Resultate werden auch in einem ausführlichen Video (49′) besprochen. Speziell interessant ist, dass die aktuellen Zahlen auch mit den Ergebnissen ähnlicher Umfragen aus 1998 und 2008 verglichen werden.

Insgesamt haben 1109 Personen an der Umfrage teilgenommen. U.a. wurde gefragt, welche Standards die Anwender kennen. Dabei erstaunt, dass über ein Drittel der weltweiten Teilnehmer PDFX-ready angekreuzt hat:


Aufzeichnungen der GWG-Webinare

Vor kurzem hat die Ghent Workgroup (GWG) acht Webinare durchgeführt. Die Aufzeichnungen (in englisch) sind hier abrufbar:


Agenda der PDF Days Europe 2018

Die PDF Association hat die Agenda der PDF Days Europe 2018 veröffentlicht. Die Konferenz findet dieses Jahr am 14. und 15. Mai wieder in Berlin statt. Am 16. Mai gibt es noch Post Conference Workshops. Der Grossteil der Vorträge wird in Englisch sein.

Neu gibt es drei parallele Vortragsreihen:

  • PDF for users
  • PDF for developers
  • PDF for marketers

An der diesjährigen Konferenz ist natürlich das neue PDF 2.0 ein wichtiges Thema. Ausserdem werden zwei Jubiläen gefeiert:

Ich habe die Ehre als erster Referent der Konferenz in einer Einführung der Keynote des PDF-Entwicklers Richard Cohn von Adobe über meine persönlichen Erfahrungen mit PDF in den vergangenen 27 Jahren zu berichten. Ich war nämlich dabei, als das PDF-Konzept von Adobe-Gründer John Warnock 1991 auf der Seybold-Konferenz in San Jose zum ersten Mal öffentlich vorgestellt wurde.

Reduzierter Eintrittspreis

Leser von PDF-AKTUELL erhalten durch die Eingabe des Promotion codes PDE18-Jubilee-Prepress unten auf der Registierungsseite reduzierte Tickets für EUR 299,00 statt EUR 377,31 (netto). Achtung: Anzahl Tickets erst nach Eingabe des Aktionscodes eingeben!


Kostenloses Webinar über
Ghent PDF Output Suite 5.0

Am 11. Januar habe ich für die Ghent Workgroup (GWG) ein Webinar gehalten über die Ghent PDF Output Suite 5.0, deren Projektleiter ich in meiner Funktion als Leiter der Arbeitsgruppe Process Control der Ghent Workgroup bin.

Es gibt eine Webinar-Aufzeichnung (36 Min.) und die englische Präsentation kann anschaut resp. herunterladen werden.


PDF Accessibility Checker Version 3.0 (PAC 3)

PAC, der PDF Accessibility Checker, ist ein kostenloses Tool der schweizerischen Stiftung «Zugang für alle» zur Überprüfung der Barrierefreiheit von PDF-Dokumenten und -Formularen gemäss dem PDF/UA-Standard.

PAC unterstützt Experten und all jene, die barrierefreie PDF-Dokumente erstellen wollen oder müssen. PAC 3, die neue Version des Checker, steht hier zum Download bereit. Es gibt auch einen Überblick über die Benutzeroberfläche.

Es gibt nun neben der englischen auch eine deutsche Version. Leider gibt es aber immer noch keine Mac-Version.


Drei Artikel über PDF 2.0 von SD Times

SD (Software Development) Times hat in der Dezember-Ausgabe drei Artikel über PDF 2.0 publiziert:

Für die Artikel wurden u.a. einige Mitglieder der PDF Association interviewt, die massgeblich bei der Entwicklung der PDF 2.0 Spezifikation (ISO 32000-2). Es gibt auch eine Übersicht über den Stand der PDF 2.0 Implementierung bei den wichtigsten PDF-Entwicklertools.


MadeToPrint & MadeForLayers
unterstützen Processing Steps

Die neusten Versionen der beiden Axaio-Plug-ins für InDesign MadeToPrint und MadeForLayers ermöglichen die Definition und den PDF-Export von Ebenen mit Processing Steps Metadaten:

Die PDF Processing Steps wurden von der Ghent Workgroup definiert und werden demnächst als ISO-Standard 15993 veröffentlicht. Die PDF Processing Steps ermöglichen eine standardisierte Identifizierung von nicht-druckenen Objekten in Druckvorlagen für Verpackungen (z.B. Stanzkontur, Blindenschrift, Lackflächen, Falzlinien) und erleichtern dadurch die Automatisierung der Produktion.


Webinare der Ghent Workgroup (GWG)

Die Ghent (PDF) Workgroup (GWG) führt in den nächsten Wochen eine Reihe von kostenlosen Webinaren zu verschiedenen Themen des PDF-Workflows in Englisch durch. Diese werden von PDF-Experten aus Europa und den USA gehalten. Es sind auch Aufzeichungen vergangener Webinare erhältlich.

Ich werde am 11. Januar ein Webinar über die Ghent PDF Output Suite durchführen.


Ein Jahr PDFX-ready Online Tools

Am Morgen des 26. Oktober 2016 wurden nach einem gut besuchten Informationsabend in Zürich die PDFX-ready Online Tools freigeschaltet, die ich für PDFX-ready entwickelt habe. Bereits zu Beginn wurden drei Tools zur Verfügung gestellt:

Es gibt eine FREEWARE– und PREMIUM-Versionen für Mitglieder von PDFX-ready.

Die im vergangenen Jahr gemachten Erfahrungen sind grundsätzlich positiv. Der Enfocus Switch-Server mit den Programmen Callas pdfToolbox und ColorLogic ProfileTagger läuft sehr stabil. Es gab allerdings einige wenige Probleme.

Weiterlesen / ContinueEin Jahr PDFX-ready Online Tools