Ein Jahr Acrobat DC

Acrobat DC ist nun seit gut einem Jahr erhältlich. Nebem dem neuen Namen, einer neuen Versionsnummerierung und der Tatsache, dass Adobe die Anwendung lieber vermieten als verkaufen will, fiel vor allem die neue Benutzeroberfläche auf. 

Leider stellte sich aber in der täglichen Produktion heraus, dass die neue Oberfläche für geübte Anwender komplizierter ist, als die bekannten Benutzerschnittstellen von Acrobat 9 und Acrobat XI. Im Verlaufe des Jahres gab es zwar diverse Updates mit einigen kleineren Verbesserungen in der Bedienung aber unter dem Strich sind für die Ausführung der meisten Funktionen immer noch mehr Klicks notwendig als früher. Dies führte u.a. auch dazu, dass sich in Online-Foren gleich nach der Veröffentlichung viele Anwender unzufrieden über Acrobat DC äusserten.

Es gibt es aber auch einige neue Funktionen in Acrobat DC. Neben der Möglichkeit, dynamische Preflightprofile mit Variablen zu definieren, war für mich die wichtigste Neuerung die Einführung von Registerkarten im Oktober-Update:Adobe hat sich bei den Anwender durch die automatische Löschung von älteren Acrobat-Versionen bei der Installation von Acrobat DC nicht gerade beliebt gemacht. Nach heftigen Protesten im Internet wurde inzwischen bei der Installation eine (etwas versteckte) Option eingeführt, mit der die De-Installation älterer Versionen gesteuert werden kann (standardmässig ist die Option allerdings eingeschaltet!)

Deshalb ist nicht verwunderlich, dass Acrobat DC von den professionellen Anwendern aus der Druckproduktion nur sehr zaghaft angenommen wird. Ich frage jeweils die Teilnehmer in meinem Seminaren, wer schon auf Acrobat DC umgestiegen ist. Dabei meldet sich jeweils nur eine Minderheit.

Um eine fundiertere Erhebung machen zu können, habe ich auf PDF-AKTUELL eine Umfrage-Funktion installiert. In der ersten Umfrage geht es um die eingesetzte(n) Acrobat-Version(en). Bitte nehmen Sie an dieser Umfrage teil!


(Visited 608 times)


2 Gedanken zu „Ein Jahr Acrobat DC“

  1. Acrobat DC hat mir viel Ärger bereitet. Ich musste es für eine Acrobat DC-Schulung, die ich vorbereiten wollte auf dem PC installieren. Alle vorherigen Acrobat-Plugins für ältere Office (2007, 2010) wurden zwangsdeinstalliert, ebenso die Acrobat Version 9, so dass ich diese für meine Arbeit notwendigen Tools nicht mehr nutzen konnte. Adobes Feedback: ich müsste halt die alte Version neu installieren, wennich sie nutzen wolle. Sehr ärgerlich, wenn man Programme, die man gekauft hat zwangsdeinstalliert bekommt – ohne Alternative.

    Antworten
  2. Leider gibt es bei den mobilen Versionen von Acrobat DC immer noch keine umfassende JavaScript-Unterstützung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.