Ein Jahr www.pdf-aktuell.ch

Jaeggi2_84x88Vor einem Jahr habe ich begonnen, auf www.pdf-aktuell.ch eine neue, zweisprachige Homepage mit einem Blog auf Basis von WordPress zu erstellen. Was am Anfang nach einer relativ überschaubaren Aufgabe aussah, hat sich zu einer never-ending story entwickelt. Ständig gibt es etwas upzudaten, anzupassen oder zu erweitern. Mittlerweile sind auf dem Webserver zwei Dutzend Plugins im Einsatz. (Eine Liste der verwendeten WordPress-Plugins findet man auf der F&A-Seite.) Und es fehlen noch immer einige Funktionen.

In den letzten Tagen konnte ich jedoch noch einige Kleinigkeiten vor und hinter den Kulissen verbessern (z.B. Teilen-Funktion mit bekannten Social Media Diensten, Blätter-Funktion für Blog-Artikel, einfachere Abmeldung vom Newsletter). Mit der Newsletter-Funktion gab es aber in letzter Zeit leider einige Probleme. Mein Provider hat die Konfiguration der Mailinglisten geändert. Dadurch konnte man sich weder an- noch abmelden geschweige denn Mails verschicken. (Das ist auch der Grund für den verspäteten Versand des Newsletters.) Nach einigen Support-Tickets läuft die Mailingliste nun wieder. Dafür werde ich nun auf den Admin-Adressen mit SPAM zugemüllt…

Am Anfang waren die Webseiten extrem langsam, da bei WordPress alle Informationen in einer Datenbank gespeichert sind und die Webseiten dynamisch immer wieder neu aufgebaut werden. Je mehr Funktionen auf der Webseite integriert sind, desto langsamer wird das Ganze. Durch Einsatz des Plugins WP Fastest Cache und den Wechsel auf eine SSD-Platte beim Webserver ist die Response-Zeit nun erträglich. Die nächste Stufe wäre der Einsatz eines CDN-Dienstes (Content Delivery Network).

Bei der Eingabe von Texten in WordPress fühle ich mich zurückversetzt in die Welt der Satzsysteme der achziger Jahre. Man erfasst den Text in einem Editor und sendet ihn zur Verarbeitung an einen zentralen Rechner. Das Ergebnis kann man nur mit einer separaten Preview-Funktion sehen. Spezielle Gestaltungen muss man mit kryptischen Befehlen oder Macros (heissen bei WordPress “Shortcodes”) im Fliesstext einfügen.

Trotzdem hat sich inhaltlich in diesem Jahr einiges getan. Es sind 40 Webseiten und über 200 Blog-Artikel in Deutsch und Englisch entstanden. Auch in Zukunft werde ich meine Leser über aktuelle Entwicklungen beim PDF-Einsatz für die Druckproduktion im Blog und natürlich auch im Newsletter informieren.


(Visited 312 times)


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.