Katastrophale PDF/X-4-Kompatibilität
von neuem Affinity Publisher

Kürzlich ist die finale Version 1.7.1 des Affinity Publisher erschienen. In den Medien wurde dieses Programm schon als InDesign-Killer gehandelt. Die Funktionsübersicht ist in der Tat vielversprechend. Bezüglich PDF/X-Unterstützung wird auf der Webseite folgende Behauptung aufgestellt:

You can also open, edit and output PDF/X files

Dies wurde es vor zwei Jahren schon beim Vektorgrafikprogramm Affinity Designer 1.4 behauptet.  Ich hatte dieses Programm damals mit der Ghent PDF Output Suite 5.0, dem international anerkannten Standard-Test für PDF/X-Kompatibilität, getestet. Das Resultat mit dem Affinity Designer 1.4 war enttäuschend. Ich war gespannt, ob der neue Affinity Publisher – ein mehrseitiges Layout-Programm, bei dem der sichere PDF-Import und -Export noch wichtiger ist, als bei einem Vektorgrafikprogramm – nun eine bessere Kompatibilität mit PDF/X-4-Dateien aufweist.

Ich habe also versucht, die sechs Seiten der Ghent PDF Output Suite 5.0 in einem neuen Affinity Publisher Dokument zu platzieren und als PDF/X-4 zu exportieren. Das Platzieren war nicht bei allen Seiten erfolgreich. Beim Import von Seite 4 stürzte das Programm ab. Ich habe dann die auf dieser Seite enthaltenen Testelemente einzeln platziert und herausgefunden, dass der Affinity Designer mit den Elementen GWG 2.0 (Spot to CMYK Overprint) und GWG 12.0 (White Overprint/Knockout) Probleme hat. Daher habe ich diese weggelassen, um ein möglichst vollständigen Resultat zu bekommen.

Auch ohne die zwei Elemente ist das Ergebnis katastrophal:

Ein Kreuz (64), eine Abweichung vom Referenzbild (9), das Fehlen eines Elementes (19) oder eines Häkchens (6) weisen einen Fehler beim Import und/oder Export der PDF/X-4-Datei aus. Insgesamt habe ich 98 Fehler gezählt. In den vierzehn Jahren, seit es die Ghent PDF Output Suite bereits gibt, habe ich ein solch schlechtes Ergebnis noch nie gesehen!

Diese Fehler sind sehr problematisch für alle, die bestehende PDF-Seiten in einem Layout platzieren müssen. Dies ist z.B. bei einem Anzeigenumbruch notwendig. Da besteht eine grosse Gefahr, dass die Anzeigen auf der Zeitschrifen- oder Zeitungsseite nicht mehr gleich aussehen, wie in der angelieferten PDF-Anzeige.

Bei der Verarbeitung von PDF/X-Dateien mit Affinity Publisher ist grösste Vorsicht geboten!!!


(Visited 104 times)

1 Gedanke zu “Katastrophale PDF/X-4-Kompatibilität <br>von neuem Affinity Publisher”

  1. Vielen Dank für den ausführlichen Test!

    Während uns die Funktionen durchaus überzeugen, lässt der PDF-Im- und -Export noch skeptisch zurück, sodass wir noch keine Projekte damit umgesetzt haben.

    Ein, im Vergleich zu Ihrem Test vermutlich kleineres Problem, hatte ich im Hilfdirselbst-Forum beschrieben: Der Acrobat-Preflight mit einem PDFX-Ready-Profil, bei dem die ICC-Profile nicht erkannt werden können (Details unter: https://www.hilfdirselbst.ch/foren/_P570239.html).

    Ich hoffe, Affinity widmet dem PDF-Thema in zukünftigen Versionen mehr Aufmerksamkeit.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.