Patch für Probleme im Mai-Update von Acrobat DC

Ich habe im Mai-Update von Acrobat DC ein verändertes Verhalten bei der Gesamtfarbauftrags-Warnung in der Ausgabevorschau entdeckt. Die Anzeige der Stellen mit zu viel Farbe erfolgt nach dem Einschalten der Option respektive dem Wechsel des Schwellwertes nicht mehr sofort (wie seit Acrobat 7). Erst nach einem Klick in das Acrobat-Fenster werden die betroffenen Stellen in der Warnfarbe markiert.

Ein Leser hat mich auf ein weiteres Problem im neusten Update von Acrobat DC aufmerksam gemacht. Die Option Papierfarbe simulieren in der Ausgabevorschau funktioniert nicht mehr wie bisher. Es werden nur Pixel in der Farbe Papierweiss in die Simulation einbezogen. Beim (leeren) Papierhintergrund ändert sich die Farbe nicht (wie in früheren Versionen), wenn die Papiersimulation aktiviert wird!

Zusätzlich habe ich einen Bericht über ein Problem mit PitStop im Zusammenhang mit der Ausgabevorschau und ein YouTube-Video, das Merkwürdigkeiten bei der Anzeige von Separationen beim Zoomen zeigt, gefunden. Ausserdem gibt es viele Anwender, die über Druckprobleme klagen.

Adobe hat nun kurzfristig am 19.5. einen Patch für die Mai-Updates von Acrobat DC veröffentlicht, der etliche Probleme lösen soll:

Das Update kann auch über das Acrobat-Menü Hilfe > Nach Updates suchen… installiert werden.

Die Probleme mit der Gesamtfarbauftragsanzeige und dem Editieren mit Pitstop scheinen behoben zu sein. Das Problem mit der Papierfarb-Simulation ist aber immer noch vorhanden.

Bitte lassen Sie mich wissen, falls Sie weitere Probleme entdecken…

PS. Adobe aktiviert übrigens jetzt die automatischen Updates in den Voreinstellung von Acrobat eigenmächtig. Man muss die Option nach jedem Update wieder deaktivieren, wenn man das nicht haben möchte!


(Visited 361 times)


1 Gedanke zu „Patch für Probleme im Mai-Update von Acrobat DC“

  1. hallo stephan
    ja leider ist das so, druckprobleme ohne ende, stürzt ab, acrobat wird unerwartet beendet, beim doppelklicken auf ein dokument dreht das rädchen….
    unter 10.10 und 10.11 gleich…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.