Prinect Workflow 2016 mit neuen Funktionen

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) stattet ihren Druck- und Medienworkflow Prinect in der Version 2016 mit neuen Funktionen aus, die Mediendienstleistern im Bereich Werbe- und Verpackungsdruck das Arbeiten erleichtern und ihre Abläufe schneller und profitabler machen.

Im Fokus der Verbesserungen stehen die Oberfläche des Prinect Cockpits für eine intuitivere Bedienung, eine vertiefte Prozessintegration zwischen Management-Informationssystem (MIS) und Produktionsworkflow sowie die Möglichkeit lückenloser Farbreports als Qualitätsnachweis gegenüber dem Endkunden, nun auch erweitert um Langzeitreports. Zudem besteht neben der bereits seit langem existierenden JDF Schnittstelle erstmals auf Basis einer API-Schnittstelle (Application Programming Interface) die Möglichkeit zum Datenaustausch mit Systemen von Drittanbietern. Zudem wurde die Fähigkeit von Prinect gesteigert, auch größte Datenvolumen, beispielsweise versionierte Dokumente mit mehreren tausend Seiten, innerhalb kürzester Zeit zu bewältigen.


(Visited 364 times)


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.