QuarkXPress 2015: Fehler bei Überdrucken in EPS

Einige Leser von PDF-AKTUELL haben mir gemeldet, dass es beim PDF-Export im neuen QuarkXPress 2015 Probleme gibt. Wenn man ein PDF mit nativen Transparenzen exportiert (wie für PDF/X-4 erforderlich), gehen die Überdrucken-Informationen von importierten EPS-Seiten verloren. (Das war in QXP 10 noch korrekt!) Bei einem Export mit  “Transparenz nicht berücksichtigen” oder “Transparenz reduzieren” werden die EPS-Überdruckenbefehle weiterhin korrekt in das PDF exportiert.

Man kann dies gut testen mit dem Overprint Verification Control Strip von Global Graphics.

Überdrucken-Befehle in importieren PDF-Seiten werden übrigens in allen drei Modi (meist) korrekt exportiert. Das ist auch der Workaround. Problematische EPS-Dateien können in Distiller (mein eingeschalteten Optionen “Einstellungen für Überdrucken beibehalten” und “Überdruckenstandard ist nicht Null”) zu PDF konvertiert werden. Diese werden dann in QXP importiert.

Quark hat zu diesem Problem bereits Stellung bezogen und Abhilfe für die nächste Version versprochen.

NACHTRAG: Inzwischen hat Quark dieses Problem im May 2015 Updater (Version 11.0.0.1) für Macintosh und Windows behoben.


(Visited 532 times)


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.