Schon wieder eine neue Benutzeroberfläche für Acrobat!

Mittlerweise ist es schon beinahe eine Tradition. Bei jeder zweiten Version wird Acrobat von Adobe eine komplett neue Benutzeroberfläche verpasst.

Diesmal mit der Begründung, den Einsatz von Acrobat auf mobilien Geräten zu erleichtern. Allerdings gibt es die Acrobat Voll-Versionen (ausser für das wenig verbreitete Surface (siehe Bild) von Microsoft) gar nicht für mobile Geräte. Acrobat DC für mobile Endgeräte hat einen sehr eingeschränkten Funktionsumfang.

Damit die Anwender der kostenlosen Mobile-Version einen einfacheren Zugang zu den Programmfunktionen haben, müssen Millionen von Anwendern der kostenpflichtigen Vollversionen Acrobat Standard und Pro nun wieder komplett umlernen und viel Zeit in die Suche nach den alten Funktionen investieren. Anwender, die Acrobat schon länger einsetzen und jedes Update brav mitgemacht haben, haben in den letzten Jahren mehrere tausend Franken/Euro/Dollar an Adobe bezahlt. Und jetzt müssen sie schon wieder umlernen, damit es die Anwender der kostenlosen Mobile-Version einfacher haben…!

Die bekannten Acrobat-Funktionen wurden in zwei Dutzend neuen Funktionsgruppen zusammengefasst, sodass geübte Anwender eine benötigte Funktion oft lange suchen müssen, da einige gut in diesen Funktionsgruppen versteckt sind. In einem englischen Tutorial bekommt man einen Eindruck von der neuen Oberfläche.

Allerdings wurden nur die obersten Ebenen der Beutzeroberfläche für Mobile angepasst. Wenn man die gewünschte Funktion (z.B. Ausgabevorschau, Farben konvertieren) gefunden hat, dann präsentieren sich diese Funktionen in der alten (für Mobile nicht geeigneten) Benutzeroberfläche.

Glücklicherweise lassen sich die Werkzeuge relativ leicht selbst anpassen, sodass man sich die oft benötigten Funktionen sowohl in der rechten Spalte wie auch in der horizontalen Werkzeugleiste ablegen kann. Hier fehlen allerdings noch einige Funktionen. Die Werkzeug-Gruppen lassen sich nicht wie bei Acrobat XI auf und zu klappen, sodass man schnell in der rechten Spalte scrollen muss, um zur gewünschten Funktion zu gelangen. Insgesamt benötigt man mehr Klicks, um zum gleichen Ergebnis zu kommen, wie in früheren Versionen. Dafür sieht die Benutzeroberfläche “modern” aus… 🙁


(Visited 285 times)


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.