Wie sich Callas und Preflight
gegenseitig geändert haben

Auf dem Callas-Blog ist ein englischer Artikel erschienen, in dem der Geschäftsführer Dietrich von Seggern einen Rückblick auf die Entwicklung von Callas und der PDF-Technologie macht.

 

Anfang der 200er-Jahre stand die reine PDF-Prüfung (Preflight) im Zentrum. Dann kamen nach und nach Korrekturfunktionen hinzu. Ab 2005 ging es um die Automation dieser Funktionen. Variablen ermöglichten die Flexibilisierung der Workflows.

In der pdfToolbox sind neben der Preflight-Engine mittlerweile einige weitere Module (teilweise von Drittherstellern) hinzugekommen:

  • Ausschiessen (Callas)
  • Rendering und Transparenzreduktion (Adobe)
  • Barcodes (Tec-IT)
  • Hinzufügen von Inhalten (callas pdfChip)
  • JavaScript (Google V8)
  • Silhouetten (Tracing Engine)

Die neuste Technologie heisst Sifter und ermöglicht es, Objekte in ihrem Umgebungskontext zu analysieren. Damit können die Anzahl falscher Treffer (false positives) vermindert werden.

Callas arbeitet an der Integration von neuen PDF-Standards wie die PDF Processing Steps (ISO 19593) und zukünftig auch der Print Product Metadaten (ISO 21812).


(Visited 60 times)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.